Gästebuch

August 2017

Danke noch mal für den tollen Nachmittag. Wir kommen auf jeden Fall wieder….lg

Hallo Anja, mich hat Deine einfach scheinende Frage (Dölitz, Wassermühle) „Was ist für mich Natur?“ noch lange beschäftigt – so einfach ist es eben doch nicht, und je nach Tagesform fällt mir auch immer wieder was anderes ein. Aber paar Dinge wie Faszination, Ehrfurcht vor der unfaßbaren Vielfalt (und dem für uns anmaßende Menschlein unüberblickbaren Ineinandergreifen/Funktionieren, es gibt keinen Irrtum in der Natur), Wohlfühlen, schöne Radtouren, Entdecken, Relativierung der eigenen „Wichtigkeit“, Gegengewicht zu Stein, Beton, Hektik, Menschenirrsinn … u.a. bleiben. Vielleicht müßte man das mal sammeln über eine gewisse Zeit.

Sonnige Grüße aus Meusdorf (naja zumindest Sonne im Herzen)!

Juli 2017

Liebe Frau Hümmer, Timon hat am Wochenende so oft begeistert von der Waldferienwoche erzählt, so dass wir auf diesem Weg noch einmal herzlich Danke sagen wollen. Eine gelungene Ferienwoche! Da gibt es aus heutiger Sicht bestimmt eine Wiederholung 😉 Wir wünschen Ihnen alles Gute und einen schöne Sommer!
Herzliche Grüße, Fam. Wehnert / Nendel und besonders Timon 😉

 

Liebe Anja, mir haben die Waldferien so gut gefallen, daß ich auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei sein möchte!!!! Mir hat besonders gut das Spiel „Riesen, Zwerge und Zauberer“ gefallen. Vielen Dank!!!
Friedrich Wolf


Liebe Anja,
die Woche war schön und es war besonders cool, daß Tipi zu bauen, den Hundespurabdruck und die Fotos zu machen und als ich den Fuchsschädel gefunden habe. Viele Grüße von Laila

Juni 2017

Lieb Anja es war eine schöne zeit mit dir. Am besten hat mir gefallen das Grillen.
Vielen Dank für die Woche
Alles Gute

Wünschen dir Friedrich & Franz
(Dieser Eintrag wurde von Franz (8 Jahre) persönlich geschrieben)

 

Mai 2017

Vielen Dank! Es war ein sehr schönes Angebot für die Kinder, naturnah im wahrsten Sinne, freundlich, engagiert und sehr abwechslungsreich. Danke für den sehr schönen Nachmittag!

 

Januar 2017

Hallo Anja,
ein entspannten Start ins Jahr 2017 wünsch ich Dir und zukünftig

weiterhin reichlich Erfolg mit deiner Arbeit! Sicherlich wirst Du den Winter nutzen
um wieder Kräfte und Ideen für kommende Projekte zu sammeln…


Es ist für mich immer wieder schön, dass vereinzelte Leute diesen

finanziell schwierig aber unheimlich wichtigen Weg in unserer Zeit
gehen. Denn nur mit der Natur kann der Mensch ein gesundes Leben führen und
sich wieder Rückbesinnen auf das Wesentliche, ohne dabei viel denken
und reden zu müssen, einfach nur durch seine intuitive Wahrnehmung…
 
Viele Grüße,
Carsten

 

Oktober 2016

Nach den Sommerferien wollte unser Sohn unbedingt auch in den Herbstferien die Waldferien bei Anja besuchen. Er fand es wieder sehr schön und hat das Rumwildern im Volkspark genossen! Diesmal hat die gesamte Gruppe auf eine nochmalige Wiederholung in den Winterferien bestanden – eine größeres Lob und Bestätigung für “ NATURNAH Naturerleben & Naturbildung “ geht doch gar nicht!

 

Juli 2016

Liebe Anja,
Constantin fand es großartig im Wald. Auf die Frage was er am Schönsten fand: „Es war alles gut, ich kann mich nicht entscheiden!“ Er hätte sogar gern noch eine Woche dran gehangen. Wir empfehlen die Waldwoche weiter und Constantin möchte unbedingt nochmal teilnehmen. Schön, dass Sie so etwas anbieten. Wir sind begeistert……..

Viele Grüße Constantin und Claudia

Liebe Anja,
es war ser schön mit dir eine woche im Wald zu ferbringen.
Besonders haben mir die spile gefallen.
Die filen tiere die wir gesehen haben waren auch ser ser toll.
Eigentglich hat mir ales ser ser ser ser gut gefallen.
Es war alles schön (:

Die Nico

 

April 2016
Liebe Frau Hümmer,

wir wollen uns recht herzlich bei Ihnen für die Durchführung der „Schnitzwerkstatt“ als Geburtstagsfeier für unsern Sohn Ole bedanken. Genau so hatten wir uns das vorgestellt. Ein Angebot welches wirklich kindgerecht ist, sich mit der Natur beschäftigt und die Eigenkreativität der Kinder unterstützt. Schön, dass es heute noch möglich ist ohne „weltfremde Überanimation“ die Kinder glücklich und zufrieden zu machen. Also nochmals ein großes Dankeschön an Sie und natürlich auch die Betreiber der Auwaldstation, welche dieses Angebot auf jeden Fall noch sehr schön abgerundet haben. Es waren gelungenen Stunden, die auch wir als Eltern genossen haben.

 

März 2016
Moin,

Messe war fein, hätte gerne nochmals mit geschnitzt.
Vielleicht im nächsten Jahr auf der HausGartenFreizeit – Messe.

 

Oktober 2015
Liebe Anja,
Franzi …hatte gestern einen guten Traum: sie hat im Wald ein Haus gebaut und es kam ein großer Sturm, aber ihr Haus hat trotzdem Stand gehalten. Die Waldferien waren ein großer Erfolg, so eine gute Erfahrung für Kinder.
Alles Liebe, mit freundlichen Grüßen,
Aloisia und Franzi.

Juli 2015
Liebe Anja Hümmer,
wir haben gerade noch einmal die Waldferien Revue passieren lassen und uns gemeinsam mit Franz die Bilder angesehen. Es war eine sehr spannende und erlebnisreiche Woche für Franz und er erinnert sich gerne daran zurück! Sein Kommentar: „Das war sooo toll!“
Wir freuen uns darüber, dass er intensiv in der Natur unterwegs war und viele neue Dinge gelernt hat. So heilt er uns jetzt regelmäßig mit Wegerich & Co.
Vielen Dank für die schöne Ferienwoche!
Familie Riechert

 

Juni 2015
Sehr geehrte Frau Anja Hümmer,
Tom hat mir viel von der Bienenschule erzählt. Die Honigkostprobe fand er ganz lecker, sonst isst Tom ja gar kein Honig. So nah ist Tom noch keiner Biene gekommen. Dass dieses Thema ein sehr Wichtiges ist, hatten wir erst neulich im Fernsehen gesehen. Da gab es eine Dokumentation über Menschen in China, die den Beruf des Bestäubers ausüben. Da konnte man sehen, wie komplex die Arbeit der fleißigen Bienen ist…

Danke für Ihre Bemühungen. Auch wenn die Kinder manchmal so cool tun, sie vergessen vieles Erlebte nicht so schnell. Die Kerze hat bei uns einen ganz besonderen Platz gefunden und ist so eine schöne Erinnerung.
Viele Grüße

Sabine Beyer

 

März 2015
Tim’s Geburtstagsfeier hat allen super gefallen. Liebe Frau Hümmer, Sie konnten die Kinder für die Natur begeistern. Das Fühlen, Ertasten und das Wahrnehmen. Beim Schnitzen waren die Kinder sehr kreativ und konzentriert. Auch ich bin begeistert, was man aus Baumrinde schnitzen kann. Wir sind jetzt Schnitzfans geworden. Besorgen uns Kinderschnitzmesser und legen bald los. Das Feedback von den Kindern war sehr gut. Begeistert erzählten sie zu Hause von dem erlebnisreichen Nachmittag.


Unser Sohn Hannes hat mit seinen Freunden und Freundinnen am 06. März 2015 hier seinen Geburtstag gefeiert. Frau Hümmer führte die Kinder durch die schöne Auenlandschaft, die mit einer Schatzsuche verbunden war. Allen Kindern hat das wahnsinnig viel Spaß gemacht u sie haben „nebenbei“ auch viel Neues gelernt über unsere Natur. Wir möchten uns auch im Namen der Kinder noch mal ganz doll bei Frau Hümmer bedanken, die sich sehr viel Mühe gegeben hat und die Kinder für die Natur begeistern konnte. Vielen Dank noch mal, wir kommen bestimmt bald mal wieder… 🙂 Maik Luderer

 

Dezember 2014
Liebe Frau Hümmer,

den Kindern und uns Erwachsenen hat der Nachmittag mit Ihrer Wanderung durch die wunderschöne Auenlandschaft mit der Schatzsuche sehr gefallen. Die Kinder spielen noch gern „Fledermaus und Motte“ auf dem Schulhof.
Vielen Dank noch einmal auf diesem Weg.

Alles Liebe
Cora Pfisterer

 

März 2014
GEFIEDERTE ARCHITEKTEN – VOGELNESTER

Die Naturpädagogin Anja Hümmer und Karsten Peterlein vom NABU Refionalverband Leipzig waren heute in der Carl von Linné Schule um mit den Schülern einer 2.Klasse einen Lehrreichen Tag rund um die Bauweise von Vogelnestern zu erleben.

Meisten- und TaubennestZum schnellen gegenseitigen kennenlernen haben sich die Kinder an diesem Tag einen Vogelnamen ausgesucht und so war es bei Tom-Taube wohl eher Zufall, dass er das schönste Taubennest bastelte ohne dass er wusste wie ein Taubennest aussieht. Vor der Bastelstunde gab es für die Kinder viele Informationen zur Lebensweise unserer Brutvögel und anhand unserer kleinen Nesterausstellung zum anfassen, viele Einblicke welchen Zweck die verschiedenen Nester erfüllen. Die Kinder waren in ihrer Projektwoche mit dem Thema aber schon bestens informiert, so dass wir nach einem Spiel im Schulpark uns gemeinsam auf Nestersuche begegeben haben. Neben den Höhlen und Nestern von Staren, Amseln und Sperlingen sorgte bei den Kindern und Lehrerinen ein Stockentenpaar für Überraschung, die wir dabei beobachtet haben, wie sie in der Fasadenbegrünung einen Nistplatz suchten. Bei unserer Exkursion in den Arthur- Bretscheider-Park suchten wir am Teich nach Nestern von Wasservögeln die am Wasser oder Ufer zu finden sind.  Sehr nahe haben wir dann ein Blässrallenpaar beim Nestbau beobachten dürfen. Auch ein Elsterpaar konnte mit dem typischen runden Nest mit Dach gesichtet werden. Als große Herausforderung war Anja’s letzte Aufgabe für diesen Tag zu verstehen. Alle Kinder sollten sich mit Hilfe eines zur Nestform gebogenen Draht ein Nest fertigen, welches für den Vogel Ihrer Wahl geeignet sein sollte und fertig ausgepolstert wird, um dann dieses Nest im Park zu verstecken. Die Kinder, die in der anderen Parkseite Ihre Nester verteckten begaben sich auf Nestersuche ihrer Mitschüler. Es zeigte sich wie spannend die Aufgabe ist geeignetes Nistmaterial und einen geeigenten Brutplatz zu finden der auch vor Feinden geschützt ist. Nach Rückkehr zur Schule bedankten wir uns für die rege und neugierige Teilnahme der Schüler und die Kinder bedankten sich bei uns mit einem Vogellied. (Text: Karsten Peterlein)