Praxisfortbildung für Multiplikatoren

Ein Waldtag – Methoden aus der Naturpädagogik

Eine Praxisfortbildung für Tagesmütter, ErzieherInnen, Lehrkräfte, Sozialpädagogen und alle Interessierte. Sie ermöglichst den TeilnehmerInnen das Selbsterleben naturpädagogischer Methoden und vermittelt dabei das praktisches Wissen, wie sie selbst Gruppen beim Naturerleben mit allen Sinnen begleiten können. Den TeilnehmerInnen wird ein bunter Methoden-Blumenstrauß von Naturerlebnis- und Naturerfahrungsmethoden eröffnet, wie auch naturpädagogische Grundlagen zu Zielsetzung, Methoden und Ansatz der Naturpädagogik: Flow – Learning, Natur als Entwicklungs- und Erlebnisort; ebenso wie Methodenreflexion und Transfer in den pädagogischen Alltag.

Auf Wunsch können einzelne oder zusammenhängende Projekttage organisiert und inhaltliche Schwerpunkte zu unterschiedlichen Naturthemen abgesprochen werden.
Es könnte sein:

Naturerleben:  Wald / Bäume / Wildkräuter / Tiere / Landart / Feuer
* Faszination Baum: Lebensbegleiter hier und anderswo & Schnitzwerkstatt
* Tieren wirklich begegnen & Spurenlesen
*
eßbare Wildkräuter: Kräutersalz der Saison und ein 1. Hilfe Öl selbst herstellen
* Atelier Natur: Kunst aus Naturmaterialien & eigene Erdfarben herstellen
* Faszination Feuer –  Entzünden ohne Feuerzeug & Lagerfeuerküche

Rindenfrottage

Das eigene und gemeinsame Ausprobieren der erfahrungsorientierten Methoden nach dem Ansatz von Joseph Cornell stehen dabei im Mittelpunkt der Fortbildungen: Lernen durch Selbsterfahrung und praxisorientiert. Neugier und Offenheit für neue Erfahrungen sind dafür hilfreiche Begleiter.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

 

Da das Seminar hauptsächlich draussen stattfindet, ist es wichtig, dass die Teilnehmer wettergemäß & regenfest gekleidet sind. Bei Dauerregen oder Gewitter wird das Seminar verschoben.

 

Gruppengröße: 10 – 14 TeilnehmerInnen;
Zeitrahmen: ca 6 Stunden, inklusive Picknick
Termine: zu jeder Jahreszeit möglich
Ort: naturnahe Standorte, wenn möglich mit Seminarraum
Kosten: 55 Euro / TeilnehmerIn